Gut aufgeräumt mit Duravit: Sinnvolles Innenleben für Schubladen

06/13

Im Badezimmer kann es schnell zu einem Drunter und Drüber verschiedenster Bad-Artikel kommen. Zwischen Bürste, Rasierwasser und Wattepads kann der Lippenstift schon mal spurlos in der Aufbewahrungsbox verschwinden. Intelligente Innenausstattungen für Schubladen bieten individuelle Lösungen für gut sortierten Stauraum.  

mehr

Joyce von Villeroy & Boch: das Bad mit Apps

05/13

Individualisierung – so lautet nach wie vor einer der stärksten Trends der Gegenwart. Immer mehr Menschen nutzen die vielfältigen Möglichkeiten, ihrer persönlichen Note Ausdruck zu verleihen, auch in ihrer Wohnwelt. Villeroy & Boch greift diesen Trend auf und setzt ihn spielerisch in eine neue Komplettserie für das Badezimmer um. 

mehr

Interview Annette Maria Sonntag: „Es muss doch Möglichkeiten geben, die Badeinrichtung persönlich zu machen.“

05/13

Mit der neuen Kollektion Joyce präsentiert Villeroy & Boch ein Konzept, das dem Begriff Individualisierung im Badezimmer eine ganz neue, bisher nicht da gewesene Dimension eröffnen will. Denn Joyce gibt dem Benutzer vielfältige Möglichkeiten, mit Formen, Farben und Accessoires zu spielen und damit sein Bad ganz nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Im Interview erklärt die Designerin Annette Maria Sonntag den Entwicklungsprozess von Joyce. 

mehr

BetteBicolour: Eine Naht, die keine ist

05/13

Für Freunde von freistehenden, fugenlos verarbeiteten, monolithischen Wannen aus Stahl-Email hält das Unternehmen Bette aus dem ostwestfälischen Delbrück jetzt eine optische Besonderheit bereit: die Variante Bicoulor – also eine zweifarbige Ausführung. Der exakt am Übergang von Wannenrand zum Wannenkorpus verlaufende Farbwechsel will selbst runden Wannen einen geradlinigen Charakterzug geben. 

mehr

    Interview Jens Wischmann Teil 1: „Anfangs war ja gar nicht abzusehen, dass Pop up eine Erfolgsstory wird.“

    04/13

    Busy Bathroom, Bathroom Bubble und Bathroom (R)Evolution – so lauten die Titel für die wichtigsten Entwicklungsrichtungen im Baddesign, die im Rahmen der Kampagne „Pop up my Bathroom“ entwickelt wurden. Sie beschreiben die Trends „Auf Tuchfühlung mit den anderen“, „Raum für Rückzug“ und „Auf dem Weg zur intelligenten Wohlfühlmaschine“. Erarbeitet wurden sie von einem der einflussreichsten Dachverbände der Sanitärbranche, der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e. V. (VDS), in Zusammenarbeit mit Trendforschern. Im ersten Teil des großen Interviews mit Jens Wischmann, erläutert der Geschäftsführer der VDS die Entwicklung dieser Kampagne.  

    mehr

      Interview Jens Wischmann Teil 2: „Ich appelliere an die Leistungsfähigkeit und die Kreativität unserer Installateure.“

      04/13

      Im zweiten Teil des Interviews spricht Jens Wischmann über ganzheitliche Badplanung, das Bad als Gesundheitsort, die Bedürfnisse der Badbenutzer, kreative Beratungsansätze und darüber, die vielfältigen Möglichkeiten, die ein Badezimmer bietet, vor den Preis zu stellen. 

      mehr