Interview Nexus Product Design: „Wir geben der Wand mit rc40 eine integrative Funktion.“

07/13

Ulli Finkeldey und Kai Uetrecht sind Nexus Product Design und haben zusammen mit dem Badmöbelhersteller Burgbad das Badmöbelkonzept rc40 entwickelt. Das innovative Modulsystem wurde zur ISH weiterentwickelt und durch zusätzliche Komponenten ergänzt. Das Programm eröffnet dem Architekten und Badplaner ganz neue Möglichkeiten, den Raum „Badezimmer“ zu strukturieren. Die beiden Bielefelder Designer erläutern im Interview ihre Ideen und Visionen zum Leben im Raum „Bad“. 

mehr

Interview Annette Maria Sonntag: „Es muss doch Möglichkeiten geben, die Badeinrichtung persönlich zu machen.“

05/13

Mit der neuen Kollektion Joyce präsentiert Villeroy & Boch ein Konzept, das dem Begriff Individualisierung im Badezimmer eine ganz neue, bisher nicht da gewesene Dimension eröffnen will. Denn Joyce gibt dem Benutzer vielfältige Möglichkeiten, mit Formen, Farben und Accessoires zu spielen und damit sein Bad ganz nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Im Interview erklärt die Designerin Annette Maria Sonntag den Entwicklungsprozess von Joyce. 

mehr

Interview Phoenix Design: „Wo man sich morgens fit für den Tag macht und abends wieder runterkommen möchte“

05/12

Designer fragen sich immer wieder, wie das Wasser aus dem Hahn kommt. Oder warum Duschen so populär ist und noch schöner gestaltet werden könnte, und wie man dabei 10 statt 12 Liter verbraucht. Oder warum eine Armatur eigentlich aus Messingguss sein muss. Fragen, die der deutschen Sanitärindustrie eine wettbewerbsfördernde Innovationskultur beschert haben, finden Andreas Haug und Tom Schönherr von Phoenix Design. 

mehr

Interview Andreas Dornbracht - Teil 3:
„Ein Produkt, das ästhetisch 20 Jahre hält, ist ein ökologisches Produkt."

05/12

In den bisherigen Teilen des Interviews sprach Andreas Dornbracht über demographische und architektonische Entwicklungen im Badezimmer. Der dritte und letzte Teil des Gesprächs setzt sich mit dem Thema Ökologie auseinander. 

mehr

Interview mit Andrea Wirges-Klein:
„Die Sanitärprodukte werden zu einem Instrument im Orchester.“

05/12

Mit ihrer Arbeit steht die Architektin Andrea Wirges-Klein (Jahrgang 1963) für das, was man sich unter ganzheitlicher Baukunst vorstellt: Sie plant und betreut Neubauten, die progressiv, aber wohnlich sind, sie modernisiert kontextsensibel Bestandsbauten, saniert und rekonstruiert denkmalgeschützte Bauten, begleitet private Bauherren wie öffentliche Projekte.  

mehr

Interview Jens Wischmann:
„Mensch, ich brauche diesen Raum."

05/12

Anlässlich der aktuell in Frankfurt stattfindenden Weltleitmesse der gesamten SHK-Branche, der ISH, erläutert der Geschäftsführer der VDS, Jens J. Wischmann, was sich hinter den Bildern und Titeln der neuen Kampagne „Pop up my Bathroom“ an Revolutionärem verbirgt. 

mehr

Interview Andreas Dornbracht - Teil 2:
„Wir müssen beim Hochbauarchitekten einen Bewusstseinswandel anstoßen.“

05/12

Nachdem sich der erste Teil des Interviews mit Andreas Dornbracht, Präsident der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. (VDS), mit dem demographischen Wandel befasste, widmet sich der zweite Teil dem Thema Architektur im Badezimmer. 

mehr

Interview mit Thilo Dreyer:
„Eine ganzheitliche Planung fängt damit an, dass man zuhört.“

05/12

Wenn man Thilo Dreyer zuhört, wird einem schnell klar, was einen guten Badplaner und Sanitärprofi ausmacht: eine Leidenschaft für das Bad als Lebensraum, der genau auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt ist.  

mehr

Interview Andreas Dornbracht - Teil 1:
"Barrierefreiheit ist ein Begriff, der nicht gerade Appetit macht"

05/12

Andreas Dornbracht gilt als Vordenker seiner Branche. Für einen Armaturen- und Accessoireshersteller hat das von ihm mitgeführte Familienunternehmen gleichen Namens ungewöhnlich viele Impulse für einen ganzheitlichen Gestaltungsansatz im Baddesign gegeben. Und auch als Präsident der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. (VDS), des Dachverbandes für den Bereich Bad und Sanitär mit 10 Mitgliedsverbänden aus Industrie, Fachgroßhandel und Fachhandwerk, scheint er die Branche in Richtung Gesamtkonzeptionen voranbringen zu wollen. Im ersten Teil des Interviews spricht Dornbracht über das bislang oftmals vernachlässigte Thema Demografie. 

mehr