Lasst uns spielen. Wir bauen  

virtuelle Räume für das Bad von morgen.  

Das moderne Badezimmer ist ein multifunktionaler Ort: Hier treffen sich elementare Bedürfnisse und der Wunsch nach etwas Schönheit im Leben, nach Geborgenheit und Luxus. Hightech vermischt sich mit ursprünglicher Natürlichkeit, tägliche Routine mit reinigendem Ritual. Verbunden durch Design, Materialität, Architektur. 

Pop up my Bathroom bringt Visionen zur Entfaltung. Ein Team aus Kreativen, Fachleuten und Trendforschern spielt die Möglichkeiten durch, die moderne Badplanung für die Badkultur einer individualistischen Gesellschaft eröffnet. Wir sammeln Informationen, diskutieren Tendenzen, lassen Ideen versuchsweise Gestalt annehmen. Mit realistischem Background, aber ohne reale Barrieren. 

02/13

Dornbracht Programmerweiterung: Zwei neue Water Units für individuelle Ansprüche in der Küche

Dornbracht erweitert mit zwei neuen Einzelbeckenvarianten die Nutzungsmöglichkeiten der Water Units in der Küche. Sie ergänzen die aufeinander abgestimmten Komplettpakete aus Dornbracht Spülbecken und Armaturen.  

mehr »

02/13

Duravit: Happy D.2 bringt Eleganz ins Bad

Reduziertes, architektonisches Design wird im Bad immer beliebter. Kein Wunder, denn es ist modern und zeitlos. Dass aber auch weiche Linien hier ihren Platz haben, will Duravit mit der Komplettbadserie Happy D.2 von Sieger Design zeigen.  

mehr »

01/13

ISH 2013: Rahmenprogramm mit neuen Highlights

Vom 12. bis zum 16. März 2013 präsentiert die ISH in Frankfurt am Main wieder zahlreiche Weltneuheiten für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien. Parallel dazu bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm Gelegenheit zum Informationsaustausch und zur Vertiefung der aktuellen Branchenthemen. Über alle Angebote des Rahmenprogramms hinweg steht das Thema Nachhaltigkeit und Energiesparen im Mittelpunkt. Dabei wartet die ISH auch mit neuen Highlights auf.  

Tags

mehr »

01/13

Flatile von AGROB BUCHTAL: 5mm dünne Fliesen für staub- und schmutzarme Sanierung

Bei der Fliesendicke gilt es zu differenzieren zwischen normalen (8 bis 11 mm), überstarken (ab 12 mm für industriell-gewerbliche Bereiche) und dünnen Fliesen (8 mm und weniger). Letztere waren gerade in den letzten Jahren in Fachpublikationen und auf Messen immer wieder ein Thema.  

mehr »

01/13

Neue Duschwannenserie Muna von Hoesch: exklusiver Stil vereint mit robuster Stabilität

Ultraflach, extrem stabil und stilvoll: So bezeichnet der Badhersteller Hoesch seine neuen Duschwannenserie Muna. Die besonderen Eigenschaften der neuen Duschwannen resultieren vor allem aus dem robusten Material und der besonders gestalteten Form der Duschwanne. In vielen Größen und Formen erhältlich lassen sie sich in jedes Badezimmer einfügen – auch barrierefrei. 

mehr »

01/13

ISH 2013 mit allen Marktführern und zusätzlicher Hallenebene

Mit jeder Menge neuer Themen und Rahmenprogrammpunkte startet die ISH, Weltleitmesse für Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien, vom 12. bis zum 16. März 2013 in Frankfurt am Main. „Dreh- und Angelpunkt der ISH 2013 und damit Mittelpunkt aller Produktbereiche ist das Thema Ressourcenschonung“, so Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. 

Tags

mehr »

12/12

Pop up my Bathroom: Fotoarbeiten abgeschlossen

Noch nie war so viel Freiheit im Bad zu spüren wie beim diesjährigen Pop up my Bathroom-Projekt: ein weit nach vorne geworfenes Konzept künftiger Entwicklungstendenzen, frei erdachte Bad-Szenarien (wer hat schon mal einen Biergarten als Badezimmer-Kulisse gesehen?) und vor allem viel, viel freier Himmel. 

mehr »

12/12

Whirlen und genießen: Wellness bei Wind und Wetter

Wenn es draußen nass und kalt ist steht Behaglichkeit im eigenen Zuhause hoch im Kurs. Dann ist ein sprudelndes Whirlbad besonders wohltuend. Mit einer vielfältigen Auswahl an Whirlsystemen und -wannen ermöglicht es Kaldewei, sich sein eigenes Wohlfühlprogramm zu gestalten. 

mehr »

12/12

Grohtherm 2000: Thermostat der nächsten Generation

Erhöhte Sicherheit, zusätzlicher Komfort und verantwortungsbewusste Nachhaltigkeit: Das alles möchte Grohe mit seinem Thermostat Grohtherm 2000 seinen Nutzern bieten. Mit ästhetischem Wasserfluss und einer funktionalen Ablage möchte er sich als moderne und flexible Allzwecklösung für Badewanne und Dusche präsentieren. 

Tags

mehr »

11/12

Interview Stefan Seitz: „Sortimente für Boden und Wand sollten auf der ISH nicht fehlen“

Zur ISH 2013 werden erstmals auch die Sortimente für Boden und Wand mit starken Produkten und vielfältigen Konzepten vertreten sein. Im Rahmen der Sonderschau wall + floor zeigen verschiedene Anbieter auf ca. 500 Quadratmetern Produkte aus den Bereichen Tiles (Wand- und Bodenfliesen), Innovation (Kunststoffbeläge und - materialien), Nature (z.B. Kork, Natursteine oder Marmor) und Colour (Farben und Farbsysteme). Wall + floor befindet sich zentral in der Halle 3.0 und wird somit zum Anlaufpunkt für kreative Einrichtungsideen im Badezimmer. In einem Interview spricht Stefan Seitz, Leiter, Brand Management ISH, über die Premiere der Sonderschau. 

Tags

mehr »

11/12

Hotel „J“: die Ruheinsel vor den Toren Stockholms – ausgestattet mit Duravit

Am Nacka Strand gelegen, mit malerischem Blick auf die Hafeneinfahrt von Stockholm, wo die Schiffe auf das Meer hinaus schaukeln, befindet sich das Hotel „J“. Das Boutique Hotel mit Bootshaus-Charme liegt nur gute zehn Minuten entfernt vom bunten, geschäftigen Treiben der schwedischen Hauptstadt. 

mehr »

11/12

Premiere zur ISH 2013: Sonderschau wall + floor zeigt kreative Ideen für die ganzheitliche Badplanung

Wenn im Rahmen der ISH – der Weltleitmesse für innovatives Baddesign, nachhaltige Sanitärlösungen und umweltfreundliche Gebäudetechnik –über das Thema Badezimmer gesprochen wird, werden erstmals auch die Sortimente für Boden und Wand mit starken Produkten und vielfältigen Konzepten vertreten sein.  

Tags

mehr »

11/12

Die Bisazza Foundation präsentiert:
Arik Levy – „Experimental Growth“

Nach dem Debüt im Juni will Bisazza die Präsentation führender Persönlichkeiten in Design und zeitgenössischer Architektur fortsetzen. Die aktuelle Ausstellung „Experimental Growth“ des israelischen Designers Arik Levy vor befasst sich mit einer strukturellen Modifikation der Architektur der Stiftung. Zudem zeigt sie die Makro-Installation „Rock Chamber“ und ein Video, das speziell für diesen Anlass gedreht wurde. 

mehr »

11/12

Altengerechtes Wohnen: Handbuch und Planungshilfe von DOM publishers

Der demografische Wandel ist in vollem Gange, der Anteil älterer Menschen nimmt zu, unsere Gesellschaft wird insgesamt immer älter. Und mit der steigenden Lebenserwartung wächst auch der Bedarf an Wohnformen, die ein möglichst selbstbestimmtes Leben im Alter ermöglichen. Das wirkt sich auch auf bestehende oder neu zu planende Architektur aus: Gebaut wird nicht mehr nur für die Jungen und Agilen – altengerechtes Bauen emanzipiert sich zunehmend als breites Thema in der Architektur: Bauen für die ältere Generation ist kein Tabu mehr. 

Tags

mehr »

10/12

KeraFresh: das neue Frischesystem für Toilettenräume von Keramag

Jeder Gastronom und Betreiber kennt das Problem: Vor allem in stark frequentierten Toilettenräumen in Gastronomie, Sport- und Freizeitanlagen oder Großveranstaltungsgebäuden wirkt das „Raumklima“ meist nicht unbedingt einladend. Und die als Notlösung eingesetzten Geruchssteine, die in Plastiksieben in die Urinale gelegt werden, gelten vor allem in anspruchsvoll gestalteten Sanitärräumen als eher unästhetische Fremdkörper. 

mehr »

10/12

Puristik in Weiß oder Schwarz:
Die Ambition E von Schell

Hygiene und Wirtschaftlichkeit sind wichtige Faktoren bei Urinal-Anlagen. Aber auch ein repräsentatives Design trägt zum Wert der Sanitärausstattung bei und sensibilisiert den Nutzer zum pfleglichen Umgang. Mit „Ambition E“ will der Armaturenspezialist Schell im Sortiment sensorgesteuerter Urinal-Spülarmaturen ein Zeichen in puristischem Design setzen.  

mehr »

10/12

Die neue Dimension des Dusch- vergnügens mit der Idealrain Cube

Mit der neuen Duschserie Idealrain will Ideal Standard speziell auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche von Verbrauchern eingehen. Laut einer internen Studie, ist Duschen, ähnlich wie Baden, ein individuelles Erlebnis, das jeder auf seine bevorzugte Weise genießen möchte. 

mehr »

10/12

ZVSHK lobt Design-Preis für barrierefreie Produkte aus Bewerbungsfrist endet am 31.10.2012

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat einen Design-Preis für barrierefreie Produkte ausgeschrieben. Die Interessenvertretung von über 50.000 Handwerksbetrieben will mit dem internationalen Wettbewerb Badprodukte ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücken, die Form und Funktion in besonderer Weise verbinden. Die Gewinner werden im März 2013 auf der ISH ausgezeichnet und präsentiert. 

mehr »

10/12

App sucht SHK-Fachbetrieb

Der mobile Verbraucher sucht heutzutage gerne von unterwegs aus Hilfe und Informationen und lädt sich dafür geeignete Apps herunter. Der ZVSHK hat diesen Trend aufgegriffen und eine Applikation zur SHK-Handwerkersuche geschaffen. Die Resonanz der Kunden auf das Angebot ist groß, der Nutzen für den SHK-Fachbetrieb ebenfalls. 

mehr »

09/12

Duravit Green: Nachhaltige Produktideen für das Bad

Das Bewusstsein der Menschen in den Industrieländern für einen achtsameren Umgang mit Wasser und Energie hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht. Auch die Unternehmensgeschichte von Duravit sieht seine Verantwortung im maßvollen Umgang mit den Ressourcen und essentieller Bestandteil jeder Neuentwicklung. Dadurch entstanden und entstehen Produktideen, die einen Beitrag zu einer verantwortungsvollen Zukunft leisten sollen. 

mehr »

09/12

VDS feiert den Tag des Bades: 15.09.2012

Am 15. September findet zum 8. Mal der von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) ins Leben gerufene „Tag des Bades“ statt. Bundesweit wird es in den Ausstellungen der teilnehmenden Badhändler Informationen rund um das Badezimmer und seine zahlreichen Facetten geben.  

mehr »

09/12

Entspannter Start in den Herbst mit Bassino und der Relaxliege von Kaldewei

Allmählich werden die Tage wieder kürzer und der Altweibersommer steht vor der Tür. War der Sommer die Zeit für aktive Freizeitgestaltung, so bietet der Herbst Gelegenheit, sich wieder in die heimelige Atmosphäre der eigenen vier Wände zurückzuziehen. Entspannung und Regeneration stehen jetzt hoch im Kurs. Wellnessfreunde schätzen beispielsweise das aus Hotels und Thermalbädern bekannte Floating. Wer in diesem Schwebezustand gerne zu Hause die Seele baumeln lassen möchte, kann sich das besondere Entspannungserlebnis jetzt ins eigene Badezimmer holen. Denn dank ihrer Größe kann die Badewanne Bassino von Kaldewei zum freien Schweben im Wasser genutzt werden. 

mehr »

09/12

Allure F-digital von Grohe: das digitale Wassererlebnis

Mit seinen digitalen Produkten zählt Grohe zu den Pionieren der digitalen Sanitärtechnik. Seit der Einführung von Ondus im Jahr 2008 baut der Armaturenspezialist sein Sortiment kontinuierlich aus. Neben Armaturen für alle Zapfstellen im Bad gehören dazu auch digitale Brausen sowie Küchenarmaturen. Der neue Star im technologischen Bad soll Allure F-digital werden.  

mehr »

09/12

Nachwuchsdesigner aus Ankara gewinnen Hansgrohe-Preis 2012 mit ihrem Konzept "iWashit"“

Der diesjährige Wettbewerb um den Hansgrohe-Preis für nachhaltige Designideen im Umgang mit Wasser ist erfolgreich abgeschlossen worden: 150 Konzepte von Nachwuchsdesignern aus aller Welt zum Thema „My Green Shower Pleasure“ hatten sich um die Auszeichnung beworben. Gewonnen haben vier Nachwuchsdesigner von der Middle East Technical University in Ankara mit ihrem Konzept „iWashit“, das Dusche und Waschmaschine kombiniert. 

mehr »

08/12

Memento von Villeroy & Boch: Die Kunst der Reduktion

Minimalistische Formensprache in zeitlosem Design. So beschreibt Keramikexperte Villeroy & Boch seine Produktreihe Memento. Befreit von allem Überflüssigen soll Memento konsequente Geradlinigkeit ins Bad bringen. 

mehr »

08/12

Männer lesen auf dem Klo, Frauen eher nicht

Während sich jeder zweite Mann die Zeit auf der Toilette mit Lesen vertreibt, greift nur jede vierte Frau zur Lektüre. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie von Tempo. Sie zeigt auch: 51 Prozent der Deutschen lesen auf dem Klo am liebsten Zeitschriften, gefolgt von der Zeitung mit 47 Prozent. 

Tags

    mehr »