Michael Schmidt über Farbe, Oberfläche und Material als 4. Dimension im Design und der Architektur

02/19


Michael Schmidt arbeitet international als Produktdesigner. 1989 erhielt er sein Diplom als Ingenieur an der Universität Stuttgart. Im Anschluss absolvierte er ein Aufbaustudium für Investitionsgüter Design an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Erste Jahre verbringt er in der Industrie bei Mercedes Benz und bei DesignworX, wo er 1994 das Logo der Marke AUDI neu gestaltet. 1996 gründet er sein eigenes Designstudio code2design in Stuttgart. Michael Schmidt versteht sich als Designautor, der Geschichten in Produkte umsetzt. 2011 wurde er mit Aqua Cultura Preis für seine Verdienste rund um die Kultur des Bades ausgezeichnet. Seit 2019 ist der zudem als externer Berater bei FSB für Innovations- und Designmanagement zuständig.

„The details are not the details. They make the design.“ (Ray und Charles Eames)

Farbe und Oberfläche waren schon immer die vierte Dimension von Produktdesign, Architektur und Innenarchitektur. Sie sind eng verbunden mit dem Material auf dem diese Applikationen realisiert werden. Ohne diese Dimension ist das Produkt oder die Architektur unfertig und oftmals seelenlos. Ohne diese Dimension ist die Story nicht zu Ende erzählt.


Wir erleben gerade eine Rückbesinnung auf alte Werte und traditionelle Handwerkskunst (z.B. handgemachte und/oder in Kleinserien hergestellte Glas- und Keramikprodukte, aber auch Sterneküche mit Produkten aus der Region) als Gegentrend zur Globalisierung und Digitalisierung. Menschen sind nun mal von Fleisch und Blut, sind analog. Sie brauchen Räume, Materialien, Oberflächen und Farbe um sich darin wieder zu finden, berührt zu werden. In der Architektur und gerade im Bad kommen wir unmittelbare in Berührung mit Architektur, den Produkten und deren Design.


Vortrag: Die 4. Dimension im Design und der Architektur: Farbe, Oberfläche und Material

Referent: Michael Schmidt, code2design

Datum: Freitag, 15. März 2019, 12:00 Uhr

Ort: Saal Europa, Halle 4.0, ISH Frankfurt/Main


Zum kompletten Vortragsprogramm geht es hier.